logo klein 2017

Prof. Dr. med. Johannes Bodky
Olaf Schwab
Dr. med. Dominik Traunwieser
 

Eppenreuther Straße 9b
95032 Hof

Sprechzeiten

Mo - Fr: 09.00 - 12.00 Uhr
Mo, Di, Do: 14.00 - 17.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Herzkatheterlabor PDF Drucken E-Mail

Die ambulante Herzkatheteruntersuchung

Bei der ambulanten Herzkatheteruntersuchung müssen die Patienten nicht, wie in Kliniken üblich, etwa drei Tage stationär aufgenommen werden, sondern können nach der Untersuchung und einer etwa vier Stunden dauernden Nachüberwachung nach Hause gehen. Am nächsten Tag bespricht der Arzt das Ergebnis mit dem Patienten und führt eine weitere Kontrolluntersuchung der Einstichstelle durch.

Selbstverständlich gelten dabei die gleichen Sicherheitsstandards wie im Krankenhaus. Die Untersuchung selbst dauert in der Regel etwa eine Viertelstunde, und sie wird nur dann durchgeführt, wenn nach den Voruntersuchungen Zweifel bleiben und ein Verdacht auf eine Schädigung der Herzkranzgefäße besteht.
Wenn Engstellen in den Gefäßen diagnostiziert werden, können diese mit einem Ballonkatheter und ggf. mit einer Gefäßstütze (Stent) behandelt werden.
Von den Patienten, bei denen eine Herzkatheter-untersuchung durchgeführt wird, benötigen etwa 25 Prozent eine Dehnung der Herzkranzgefäße. Die übrigen können medikamentös behandelt werden oder müssen in einem kardiologischen Zentrum operiert werden (Bypassoperation).

In der Regel sollen die Patienten durch den Hausarzt überwiesen werden, weil dieser seine Patienten meist schon viele Jahre kennt und dadurch Doppeluntersuchungen (z.B. aktuelles Labor) vermieden werden können.
Alle Anmeldungen zur Herzkatheteruntersuchung werden in unserer Praxis in der Eppenreuther Straße entgegengenommen, wo auch die Voruntersuchungen stattfinden.